Bergleute

Grammatik Substantiv · wird nur im Plural verwendet
Worttrennung Berg-leu-te
Wortzerlegung  Berg Leute
DWDS-Verweisartikel

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von Bergmann

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Bergleute‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bergleute‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bergleute‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Lediglich der Adel war noch besser bekleidet als die Bergleute.
Süddeutsche Zeitung, 24.12.1999
In Bonn demonstrierten erneut etwa 8000 Bergleute gegen die Pläne der Regierung.
Der Tagesspiegel, 12.03.1997
Die französische Regierung beginnt in ihrer Zone Bergleute für Frankreich zu werben.
o. A.: 1947. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1986], S. 19063
Eine bedeutende Anzahl deutscher Bergleute arbeitete an der Erschließung der brasilianischen Erzlager.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1936, S. 881
Auch das gemeinschaftliche Arbeiten von vielen Bergleuten an einem Ort war eine irrige Vorstellung gewesen.
Bischoff, Charitas: Bilder aus meinem Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1912], S. 7120
Zitationshilfe
„Bergleute“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bergleute>, abgerufen am 18.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bergler
Berglehne
Bergleder
Berglast
Berglandschaft
Bergluft
Bergmann
bergmännisch
Bergmannsarbeit
Bergmannsgruß