Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bergstrom, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Berg-strom
Wortzerlegung Berg Strom

Verwendungsbeispiele für ›Bergstrom‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In der engen Schlucht drängten sich schäumend und tosend die Wasser eines jungen Bergstromes. [Voß, Richard: Zwei Menschen, Stuttgart: Engelhorn 1911 [1949], S. 23]
In diesem Jahr sind nach Bergstroms Angaben bereits 100 Firmen verkauft worden. [Süddeutsche Zeitung, 31.03.1994]
Das Flüsschen Bergstrom wurde von der Verrohrung befreit und fließt jetzt durch den neuen Stadtteil Brühl, vorbei an der Glasfassade vom Werkstattbau des Neuen Theaters. [Die Welt, 15.12.2003]
Seit 1970 produziert das nach dem Bergstrom benannte Konkurrenzunternehmen Delverde nur einen Steinwurf von De Cecco entfernt Gourmetpasta. [Die Welt, 03.01.2004]
Der Kanal nimmt seinen Anfang vom Bergstrom Terek in der Nähe von Mosdok. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1954]]
Zitationshilfe
„Bergstrom“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bergstrom>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bergstraße
Bergstock
Bergstiefel
Bergsteigerin
Bergsteigerei
Bergsträßer
Bergsturz
Bergtal
Bergtod
Bergtour