Bergsturz, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Berg-sturz
Wortzerlegung Berg Sturz1
eWDG

Bedeutung

siehe auch Bergrutsch
Beispiel:
Bergstürze hatten die Straße unpassierbar gemacht

Thesaurus

Synonymgruppe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Bergsturz‹ (berechnet)

ereignen flimser gewaltig goldauer grossen riesig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bergsturz‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bergsturz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Noch aus den fünfziger Jahren wird ein verheerender Bergsturz gemeldet. [Süddeutsche Zeitung, 17.01.1995]
Eine Simulation ergab: Würde sich der Bergsturz wiederholen, erreichte die Welle nach 70 Minuten Genf. [Die Zeit, 08.11.2012, Nr. 45]
Behördenangaben zufolge war es möglicherweise der größte Bergsturz seit mehreren Jahrzehnten. [Die Zeit, 03.01.2012 (online)]
In den feuchten Gebirgslagen kommt es immer wieder zu Bergstürzen. [Der Tagesspiegel, 26.02.2004]
Nun aber geriet sie in Bewegung, und zwar in der Größenordnung Bergsturz. [Die Zeit, 17.03.2005, Nr. 12]
Zitationshilfe
„Bergsturz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bergsturz>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bergsträßer
Bergstrom
Bergstraße
Bergstock
Bergstiefel
Bergtal
Bergtod
Bergtour
Bergulme
Bergung