Bergtal, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Berg-tal
eWDG

Bedeutung

Beispiele:
ein enges, waldiges Bergtal
die Sonne scheint in das Bergtal hinein
das Echo schallt aus den Bergtälern zurück

Typische Verbindungen zu ›Bergtal‹ (berechnet)

abgelegen bündner eng entlegen schweizer still tessiner walliser

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bergtal‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bergtal‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Noch zweihundert Meter an Höhe, dann hatten sie das obere Bergtal erreicht. [Jentzsch, Kerstin: Ankunft der Pandora, München: Heyne 1997 [1996], S. 7]
Der Mai war von unvergleichlicher Schönheit, und das Bergtal wie dazu ausersehen, all seine Schönheiten zusammen zu fassen. [Duncker, Dora: Jugend. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1905], S. 9601]
Das ganze Bergtal wird strengstens bewacht, jedes Auto angehalten und kontrolliert. [Der Tagesspiegel, 30.01.1998]
Doch Kinder, die frühzeitig die betroffenen Bergtäler verließen, erkrankten nicht. [Süddeutsche Zeitung, 29.06.1999]
Neben der Straße erstreckt sich in einem Bergtal eine Ebene. [Grzimek, Bernhard: Kein Platz für wilde Tiere, Köln: Lingen [1973] [1954], S. 336]
Zitationshilfe
„Bergtal“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bergtal>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bergsturz
Bergsträßer
Bergstrom
Bergstraße
Bergstock
Bergtod
Bergtour
Bergulme
Bergung
Bergungsaktion