Bergtour, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungBerg-tour (computergeneriert)
WortzerlegungBergTour
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
wir machten eine größere Bergtour

Typische Verbindungen
computergeneriert

Alp Alpe Ausgangspunkt Samstag Wanderung anspruchsvoll anstrengend aufbrechen geführt mehrtägig organisieren stürzen unternehmen verunglücken

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bergtour‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In den nächsten Tagen wollen wir eine Bergtour machen, 2000 Meter hoch.
Bild, 25.01.2005
Bei den Bergtouren gehe ich deutlich lieber bergauf als bergab.
Süddeutsche Zeitung, 21.10.1997
Zuletzt wird er imstande sein, ohne weiteres auch mittelgroße Bergtouren durchzuführen.
Hasler, Ulrich E.: Eubiotik, Heidelberg: Haug 1967, S. 38
Gelegentlich machte ich auch allein schon solche Bergtouren von mehreren Stunden.
Bode, Wilhelm von: Mein Leben, 2 Bde. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1930], S. 1622
Wer von einer Bergtour heimkehrt, wird vielleicht erfüllt sein von der herrlichen Aussicht, die er genossen hat.
Frisch, Karl von: Du und das Leben, Berlin: Verlag d. Druckhauses Tempelhof 1947 [1947], S. 108
Zitationshilfe
„Bergtour“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bergtour>, abgerufen am 15.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bergtod
Bergtal
Bergsturz
Bergstrom
Bergsträßer
Bergulme
Bergung
Bergungsaktion
Bergungsarbeit
Bergungsdampfer