Bergungsarbeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Bergungsarbeit · Nominativ Plural: Bergungsarbeiten · wird meist im Plural verwendet
Aussprache
WorttrennungBer-gungs-ar-beit
WortzerlegungBergungArbeit
eWDG, 1967

Bedeutung

Rettungsarbeit
Beispiel:
nach wenigen Stunden konnten die Bergungsarbeiten eingestellt werden

Typische Verbindungen
computergeneriert

Absturzstelle Atom-U-Boot Fortgang Frachter Palla Tunnel Unfallaufnahme Unfallstelle Unglücksort World Trade Center Wrack absperren andauern anlaufen behindern dauern erschweren gestalten hinziehen koordinieren langwierig mehrstündig sperren stundenlang umleiten unterbrechen verzögern vorangehen vorankommen weitergehen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bergungsarbeit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Bergungsarbeiten zogen sich bis in den späten Nachmittag hin.
Die Welt, 14.10.2004
Die Bergungsarbeiten dauerten etwa eine halbe Stunde bis 2 Uhr früh.
Süddeutsche Zeitung, 10.01.2002
Die Bergungsarbeiten würden mindestens noch zwei Tage dauern, hieß es.
Der Tagesspiegel, 11.12.1996
Die Bergungsarbeiten gestalten sich sehr schwierig, denn aus den verschütteten Stollen dringt immer noch Gas.
Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 03.03.1927
Die Bergungsarbeiten hatten im Mai 2012 begonnen und waren auf mindestens ein Jahr veranschlagt worden.
Die Zeit, 21.01.2013, Nr. 03
Zitationshilfe
„Bergungsarbeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bergungsarbeit>, abgerufen am 23.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bergungsaktion
Bergung
Bergulme
Bergtour
Bergtod
Bergungsdampfer
Bergungsgruppe
Bergungsgut
Bergungskommando
Bergungskosten