Bergungsversuch, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Bergungsversuch(e)s · Nominativ Plural: Bergungsversuche
Aussprache 
Worttrennung Ber-gungs-ver-such
Wortzerlegung Bergung Versuch
eWDG

Bedeutung

Beispiele:
die Bergungsversuche hatten Erfolg, mussten abgebrochen werden
alle Bergungsversuche erschienen aussichtslos

Typische Verbindungen zu ›Bergungsversuch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bergungsversuch‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bergungsversuch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bis dahin kann sie als Stand des Wissens über den gescheiterten Bergungsversuch gelten. [Die Zeit, 19.11.1998, Nr. 48]
Am vergangenen Montag war der erste Bergungsversuch nach nur wenigen Minuten gescheitert. [Die Welt, 25.10.1999]
Die NASA will nun entscheiden, ob die Bergungsversuche aufgegeben werden. [Süddeutsche Zeitung, 11.08.1994]
Immer waren es mehr als nur beliebige Bergungsversuche aus den Archiven. [Süddeutsche Zeitung, 31.01.2001]
Bei dem Bergungsversuch habe sich ein Wissenschaftler den Knöchel gebrochen. [Süddeutsche Zeitung, 11.08.1994]
Zitationshilfe
„Bergungsversuch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bergungsversuch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bergungsmannschaft
Bergungskosten
Bergungskommando
Bergungsgut
Bergungsgruppe
Bergvolk
Bergvorsprung
Bergwacht
Bergwald
Bergwand