Bergwacht, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Berg-wacht
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Organisation zur Rettung in Bergnot Geratener

Thesaurus

Synonymgruppe
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Bergwacht‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bergwacht‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bergwacht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als wir unten ankamen, hatten die anderen schon die Bergwacht gerufen. [Die Zeit, 18.02.2013, Nr. 07]
Die Gemeinschaft bei der Bergwacht besteht über den Tod hinaus. [Süddeutsche Zeitung, 15.09.2004]
Auch dort waren die Bergwachten, unterstützt von Hubschraubern, stundenlang im Einsatz. [Süddeutsche Zeitung, 27.12.2001]
Als segensreich bezeichnet die Bergwacht die zunehmende Verbreitung von Handys. [Süddeutsche Zeitung, 03.11.2000]
Auch die Bergwacht meldete bis zum Nachmittag lediglich drei kleinere Einsätze. [Süddeutsche Zeitung, 12.01.1998]
Zitationshilfe
„Bergwacht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bergwacht>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bergvorsprung
Bergvolk
Bergungsversuch
Bergungsmannschaft
Bergungskosten
Bergwald
Bergwand
Bergwanderer
Bergwandern
Bergwanderung