Bergwanderer, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Bergwanderers · Nominativ Plural: Bergwanderer
WorttrennungBerg-wan-de-rer

Typische Verbindungen zu ›Bergwanderer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bergwanderer‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bergwanderer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Über das Schicksal der anderen Bergwanderer ist derzeit noch nichts bekannt.
Süddeutsche Zeitung, 22.02.2000
Als wir am nächsten Tag mit der Arbeit angefangen hatten, stand plötzlich eine Gruppe Bergwanderer vor dem Kloster.
Bild, 13.11.1998
Zumindest einer, der es wissen sollte, traut dem Bergwanderer den 80-Stunden-Tag zu.
Die Welt, 30.01.2002
Früher verirrten sich allenfalls ein paar Bergwanderer in das verschlafene Nest im Südwesten Piemonts.
Die Zeit, 08.02.1982, Nr. 06
Die Primeln unserer Alpen, das Entzücken des Bergwanderers, sind fast alle für den Tieflandgarten ungeeignet.
Schacht, Wilhelm: Der Steingarten und seine Welt, Ludwigsburg: Ulmer 1953, S. 116
Zitationshilfe
„Bergwanderer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bergwanderer>, abgerufen am 06.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bergwand
Bergwald
Bergwacht
Bergvorsprung
Bergvolk
Bergwandern
Bergwanderung
bergwärts
Bergwasser
Bergweide