Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bergwanderung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Bergwanderung · Nominativ Plural: Bergwanderungen
Worttrennung Berg-wan-de-rung
Wortzerlegung Berg Wanderung

Typische Verbindungen zu ›Bergwanderung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bergwanderung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bergwanderung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie genieße ihre neue Freiheit, behauptet sie, Zeit für Bücher, Zeit für Bergwanderungen. [Die Zeit, 18.12.2008, Nr. 52]
Wer mit der Mode geht, simuliert allabendlich, soeben von einer Bergwanderung heimgekehrt zu sein. [Die Zeit, 22.03.1996, Nr. 13]
Es ist ein komisches Gefühl, eine Bergwanderung mit dem Abstieg zu beginnen. [Süddeutsche Zeitung, 15.10.2002]
Zuvor hatte der bis dahin äußerst agile Erzbischof noch eine längere Bergwanderung unternommen. [Süddeutsche Zeitung, 13.09.1996]
Graz – Vor den Augen seiner Tochter (6) ist ein Österreicher (29) bei einer Bergwanderung in der Steiermark ums Leben gekommen. [Bild, 25.06.2004]
Zitationshilfe
„Bergwanderung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bergwanderung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bergwandern
Bergwanderer
Bergwand
Bergwald
Bergwacht
Bergwasser
Bergweide
Bergwelt
Bergwerk
Bergwerksaktie