Bergzug, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungBerg-zug
WortzerlegungBergZug

Thesaurus

Synonymgruppe
Bergrücken · Bergzug · ↗Gebirgsgrat · ↗Grat · ↗Höhenrücken · ↗Kamm · ↗Naht
Oberbegriffe
  • nicht lebendes Objekt · unbelebtes Objekt

Typische Verbindungen zu ›Bergzug‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

bewaldet

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bergzug‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bergzug‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Straße durchschneidet kühn ganze Bergzüge, herausgesprengt aus dem roten Fels.
Süddeutsche Zeitung, 23.04.1996
Es ist undenkbar, daß die arabische Halbinsel diese Bergzüge gewissermaßen überfahren hat.
Die Zeit, 19.10.1973, Nr. 43
Bergzüge sähen manchmal wie Liegestühle am Strand aus, nach einem Sandsturm.
Kuckart, Judith: Lenas Liebe, Köln: DuMont Literatur und Kunst Verlag 2002, S. 205
Kein Beben, kein Vulkan und kein 14 Kilometer langer kanarischer Bergzug lassen sich aufhalten.
Der Tagesspiegel, 10.01.2005
Die Lokomotiven der Bergzüge und die Maschinen dampfen und rattern in den aufgerissenen Wunden des Erdbodens.
Hahn, Christian Diederich: Bauernweisheit unterm Mikroskop, Oldenburg i.O.: Stalling 1943 [1939], S. 310
Zitationshilfe
„Bergzug“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bergzug>, abgerufen am 17.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bergzinne
Bergwind
Bergwiese
Bergwesen
Bergwertung
Beriberi
Bericht
berichten
Berichter
Berichterstatter