Beringung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Beringung · Nominativ Plural: Beringungen
Aussprache 
Worttrennung Be-rin-gung
Wortzerlegung  beringen -ung
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

a)
das Beringen
b)
umgelegter Ring

Verwendungsbeispiele für ›Beringung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Durch Beringung wissen die Naturschützer, dass das Männchen 1994 in Schleswig-Holstein ausgebrütet wurde.
Die Welt, 01.08.2000
Jetzt gibt es eine verläßliche Methode, Fische so zu markieren, wie es bei Vögeln mit der Beringung möglich ist.
Die Zeit, 02.02.1976, Nr. 05
Der Farmer stellte dann die beschriebenen Folgen der Beringung fest, fing den Vogel und entfernte den Harnsäurepanzer.
Die Zeit, 27.05.1988, Nr. 22
Anhand der Beringung konnten viele der flatterhaften Insektenfresser als Gäste aus Polen und sogar Tschechien ausgemacht werden.
Der Tagesspiegel, 27.01.2004
Anhand der Beringung konnten viele der Flattermänner als Gäste aus Polen und sogar Tschechien ausgemacht werden.
Bild, 19.01.2004
Zitationshilfe
„Beringung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beringung>, abgerufen am 09.12.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
beringt
beringen
berindet
Berieslung
Berieselungsanlage
Beritt
beritten
Berkelium
Berlin
Berlinale