Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bernsteinkette, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Bernsteinkette · Nominativ Plural: Bernsteinketten
Aussprache 
Worttrennung Bern-stein-ket-te
Wortzerlegung Bernstein Kette

Verwendungsbeispiele für ›Bernsteinkette‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie meinen die Frau mit der Bernsteinkette in meinem Buch. [Süddeutsche Zeitung, 03.05.2000]
Dann kommen auch die Mütter mit den schweren gelben Bernsteinketten um den Hals und den Babys auf dem Rücken angelaufen. [Der Spiegel, 01.10.1984]
Die zahlreichen Bernsteinketten zeigen die Fortdauer der Verbindung mit dem Norden und der von dort mitgebrachten Tradition. [Meyer, Eduard: Geschichte des Altertums, Bd. II,1. In: Geschichte des Altertums, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1893], S. 29566]
Da liegt er, der verderbliche Bauplan, bunt und schmuck wie eine Bernsteinkette. [Die Zeit, 15.05.1987, Nr. 21]
Er spielte mit einer dunklen Bernsteinkette und gab sich Mühe, kühl und sachlich über Jordaniens Probleme zu sprechen. [Die Zeit, 22.04.1954, Nr. 16]
Zitationshilfe
„Bernsteinkette“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bernsteinkette>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bernsteingehänge
Bernsteinfischerei
Bernsteineinschluss
Bernsteinanhänger
Bernstein
Bernsteinperle
Bernsteinschmuck
Bernsteinschnecke
Bernsteinspitze
Berohrung