Bernsteinkette, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungBern-stein-ket-te
WortzerlegungBernsteinKette

Verwendungsbeispiele für ›Bernsteinkette‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie meinen die Frau mit der Bernsteinkette in meinem Buch.
Süddeutsche Zeitung, 03.05.2000
Dann kommen auch die Mütter mit den schweren gelben Bernsteinketten um den Hals und den Babys auf dem Rücken angelaufen.
Der Spiegel, 01.10.1984
Die zahlreichen Bernsteinketten zeigen die Fortdauer der Verbindung mit dem Norden und der von dort mitgebrachten Tradition.
Meyer, Eduard: Geschichte des Altertums, Bd. II,1. In: Geschichte des Altertums, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1893], S. 29566
Am Nebentisch saßen zwei Araber in weißen Gewändern mit scharf ausrasierten Bartkonturen, Bernsteinketten locker um die Hand gewickelt.
Born, Nicolas: Die Fälschung, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1980 [1979], S. 28
Paula Modersohn-Becker malte das "Selbstbildnis mit Bernsteinkette" im Jahr 1906, das Porträt ihres Ehemanns "Otto Modersohn schlafend" entstand ein Jahr später.
Die Welt, 08.06.2004
Zitationshilfe
„Bernsteinkette“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bernsteinkette>, abgerufen am 10.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
bernsteingelb
Bernsteingehänge
Bernsteinfischerei
bernsteinfarben
Bernsteineinschluß
Bernsteinperle
Bernsteinschmuck
Bernsteinschnecke
Bernsteinspitze
berohren