Bernsteinperle, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungBern-stein-per-le
WortzerlegungBernsteinPerle
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
sie trug eine Kette aus Bernsteinperlen

Verwendungsbeispiele für ›Bernsteinperle‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf einer Bernsteinperle ist unter den Ritzlinien ein Pferdekopf zu erkennen.
o. A.: Lexikon der Kunst - M. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1992], S. 5731
In den Männergräbern der Schnurkeramik Kultur fanden sie zum Beispiel geschliffene Steinäxte, wohingegen in den Gräbern der Frauen Bernsteinperlen entdeckt wurden.
Die Zeit, 09.01.2012, Nr. 02
Er zeigt seine Fundstücke, ein Kreuz aus Bronzeblech, eine Brosche mit eingelegtem Emaillekreuz, Bernsteinperlen, ein Spinnrad.
Die Zeit, 19.04.1985, Nr. 17
Zitationshilfe
„Bernsteinperle“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bernsteinperle>, abgerufen am 30.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bernsteinkette
bernsteingelb
Bernsteingehänge
Bernsteinfischerei
bernsteinfarben
Bernsteinschmuck
Bernsteinschnecke
Bernsteinspitze
berohren
Berohrung