Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bernsteinschmuck, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Bernsteinschmuck(e)s · Nominativ Plural: Bernsteinschmucke · Verwendung im Plural ungebräuchlich
Aussprache 
Worttrennung Bern-stein-schmuck
Wortzerlegung Bernstein Schmuck

Verwendungsbeispiele für ›Bernsteinschmuck‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Am Seeufer machen sich zahlreiche Händler mit ihrem glänzenden Bernsteinschmuck Konkurrenz. [Die Welt, 29.10.2004]
Mit Zauberlampen und Bernsteinschmuck präsentieren sie einen kleinen Ausschnitt aus ihrem Angebot. [Die Welt, 03.06.2004]
Kleine Filme zeigen, wie er mit vollem Bart und im Norwegerpulli mal Bäume fällt, mal Pfeile und Bernsteinschmuck bastelt. [Die Zeit, 24.05.2007, Nr. 22]
Die Taucher hoben auch ihre Schwerter, Rasierklingen und edlen Bernsteinschmuck. [Bild, 05.10.2005]
Sie preisen schillernd lackierte "Puppen in der Freizeit Puppe" an, hastig gemalte Aquarelle mit Motiven aus den engen Gassen der Stadt, und Bernsteinschmuck Mode zuhauf. [Der Tagesspiegel, 01.06.2001]
Zitationshilfe
„Bernsteinschmuck“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bernsteinschmuck>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bernsteinperle
Bernsteinkette
Bernsteingehänge
Bernsteinfischerei
Bernsteineinschluss
Bernsteinschnecke
Bernsteinspitze
Berohrung
Berolina
Berolinismus