Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Berufsbildungsgesetz, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Berufsbildungsgesetzes · Nominativ Plural: Berufsbildungsgesetze
Worttrennung Be-rufs-bil-dungs-ge-setz
Wortzerlegung Berufsbildung Gesetz

Typische Verbindungen zu ›Berufsbildungsgesetz‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Berufsbildungsgesetz‹.

Verwendungsbeispiele für ›Berufsbildungsgesetz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch die verschiedenen Pläne für ein Berufsbildungsgesetz sind nicht schon deswegen gut, weil dieses Gebiet bisher nicht durch ein einheitliches Gesetz geregelt ist. [Die Zeit, 16.09.1966, Nr. 38]
In der beruflichen Bildung haben Bund und Länder sehr gut zusammengearbeitet und das neue Berufsbildungsgesetz auf den Weg gebracht. [Der Tagesspiegel, 04.04.2005]
Es wurde darauf hingewiesen, daß eine umfassende Revision des Berufsbildungsgesetzes in Vorbereitung ist und in etwa 2 Jahren den Eidgenössischen Räten unterbreitet werden soll. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1971]]
Während die quantitative Versorgung nach dem Berufsbildungsgesetz Höhen und Tiefen durchlebt hatte, zog das BBiG zahlreiche qualitative Veränderungen nach sich. [Süddeutsche Zeitung, 17.09.1994]
Für diese Aufgabe muss er nach dem Berufsbildungsgesetz persönlich und fachlich geeignet sein. [Schaub, Horst u. Zenke, Karl G.: Ausbilder. In: dtv-Wörterbuch Pädagogik [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1995], S. 201]
Zitationshilfe
„Berufsbildungsgesetz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Berufsbildungsgesetz>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Berufsbildung
Berufsbild
Berufsbezeichnung
Berufsbettler
Berufsbereich
Berufsbildungssystem
Berufsbildungswerk
Berufsbildungszentrum
Berufsbiografie
Berufsbiographie