Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Berufsfeuerwehr, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Berufsfeuerwehr · Nominativ Plural: Berufsfeuerwehren
Aussprache  [bəˈʀuːfsfɔɪ̯ɐveːɐ̯]
Worttrennung Be-rufs-feu-er-wehr
Wortzerlegung Beruf Feuerwehr
DWDS-Vollartikel

Bedeutung

meist öffentliche, kommunale Feuerwehr, die aus hauptamtlichen Feuerwehrleuten besteht
Beispiele:
Die Stadt Gotha unterhält eine Berufsfeuerwehr mit 34 hauptamtlichen Brandschützern, die mit den fünf Freiwilligen Feuerwehren Stadtmitte, Siebleben, Boilstädt, Sundhausen und Uelleben zusammenarbeitet[…]. So ist gewährleistet, dass die Berufsfeuerwehr bei größeren Einsatz Verstärkung hat und die Wache abgesichert wird. [Thüringer Allgemeine, 22.01.2020]
Rund um die Uhr sorgen im Schweriner Stadtgebiet 24 Mitarbeiter im Schichtdienst für eine 24‑stündige Einsatzbereitschaft der Berufsfeuerwehr. Zu einer Schicht gehören jeweils 16 Feuerwehrleute sowie elf Mitarbeiter im Rettungsdienst und der Leitstelle. [Schweriner Volkszeitung, 12.09.2006]
Die Milizeinheiten haben in einer Stadt wie Zürich ergänzenden Charakter: Sie kommen erst zum Einsatz, wenn die Berufsfeuerwehr ausgelastet ist oder bei einem Einsatz merkt, dass sie die Aufgabe nicht allein stemmen kann. [Neue Zürcher Zeitung, 09.08.2021]
Der Hausmeister eines Appartementhauses in der Wiesbadener Straße in Kastel meldete am Donnerstag gegen 15 Uhr der Zentralen Leitstelle ein Feuer im Keller. Alarmiert wurden die Kräfte der Berufsfeuerwehr von den Feuerwachen 2 und 3 sowie die Freiwilligen Feuerwehren aus Kostheim und Kastel. [Allgemeine Zeitung, 22.01.2021]
Dass bei einem Flughafen alles […] eine Nummer größer ist, zeigt sich nicht zuletzt auch an der Flughafenfeuerwehr. Mit rund 250 Berufsfeuerwehrmännern und zahlreichen Spezialfahrzeugen zählt diese zu den größten Berufsfeuerwehren im Freistaat. [Mittelbayerische, 28.07.2018]
Die einzelnen Berufsfeuerwehren in Österreich haben bei der Aufnahme und Ausbildung unterschiedliche Kriterien[…]. In Wien sind die Einstellungsvoraussetzungen etwa ein Mindestalter von 20 Jahren, die EU‑Staatsbürgerschaft, ein einwandfreies Leumundszeugnis, eine abgeschlossene Berufsausbildung und die Absolvierung körperlicher Eignungstests und schriftlicher technischer Verständnistests. […] Die Grundausbildung gliedert sich in drei Teile – Branddienst, technischer Hilfsdienst und Schadstoffdienst – und dauert 100 Tage. Bis zu sechs Jahre dauert die Ausbildung zum Oberfeuerwehrmann, wobei jedes Jahr eine Prüfung bestanden werden muss. [Der Standard, 25.09.2015]
Altenburg leistet sich nach wie vor eine Berufsfeuerwehr, obwohl dies erst für Städte ab 100.000 Einwohner per Gesetz Pflicht ist. [Leipziger Volkszeitung, 14.07.2010]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Berufsfeuerwehr‹ (berechnet)

Brandschutz Drehleiter Einsatzkraft Einsatzleiter Einsatzzentrale Feuerwehrleute Großalarm Höhenrettungsgruppe Krankentransport-leitstelle Laienspielgruppe Leitstelle Löschzug Taucher Wache Wasserrettungszug alarmieren alarmiert anrücken aufbieten ausgerückt ausrücken eintreffen fürther loeschen löschen offenbacher rueckte rücken stadtzürcher wiesbadener

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Berufsfeuerwehr‹.

Zitationshilfe
„Berufsfeuerwehr“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Berufsfeuerwehr>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Berufsfeld
Berufsfahrer
Berufsfachschule
Berufsethos
Berufsethik
Berufsfindung
Berufsforschung
Berufsfotograf
Berufsfrau
Berufsfreiheit