Berufsfußballer, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Berufsfußballers · Nominativ Plural: Berufsfußballer
Worttrennung Be-rufs-fuß-bal-ler
Wortzerlegung Beruf Fußballer
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich jmd., der berufsmäßig Fußballsport betreibt

Typische Verbindungen zu ›Berufsfußballer‹ (berechnet)

Eintracht Fsv bornheimer bremer frankfurter

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Berufsfußballer‹.

Verwendungsbeispiele für ›Berufsfußballer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sein Vertrauen in die eigenen Berufsfußballer dagegen ist begrenzt, das leugnete er nicht. [Süddeutsche Zeitung, 25.11.2004]
Nicht nur in Italien ist es gängige Praxis, über die Berufsfußballer willkürlich zu verfügen. [Süddeutsche Zeitung, 28.09.2000]
Dafür spricht jedenfalls, dass die Berufsfußballer aufgestiegen sind, in die Mittelschicht. [Die Zeit, 03.08.2009 (online)]
Es wirft kein gutes Licht auf Frankreichs oberste Division, dass die Berufsfußballer zu diesem Mittel greifen mussten, um den Zwergenaufstand niederzuschlagen. [Süddeutsche Zeitung, 09.05.2000]
Zlatan kommt es manchmal schon vor wie ein Märchen, dass er sich als Berufsfußballer etabliert hat. [Die Welt, 08.03.2002]
Zitationshilfe
„Berufsfußballer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Berufsfu%C3%9Fballer>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Berufsfußball
Berufsfreiheit
Berufsfrau
Berufsfotograf
Berufsforschung
Berufsgeheimnis
Berufsgenosse
Berufsgenossenschaft
Berufsgeschäft
Berufsgrund