Berufsoffizier, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Berufsoffiziers · Nominativ Plural: Berufsoffiziere
Aussprache 
Worttrennung Be-rufs-of-fi-zier
eWDG

Bedeutung

siehe auch Berufssoldat

Typische Verbindungen zu ›Berufsoffizier‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Berufsoffizier‹.

Verwendungsbeispiele für ›Berufsoffizier‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das erinnert eher an einen britischen als an einen italienischen Berufsoffizier. [Die Zeit, 23.05.1986, Nr. 22]
Viele bewähren sich aber so gut, daß sie zwölf Jahre bleiben dürfen oder gar Berufsoffiziere werden. [Die Zeit, 31.08.1984, Nr. 36]
Normalerweise greifen Berufsoffiziere in der Sowjet‑Union nicht unmittelbar in die Politik ein. [Der Spiegel, 25.07.1983]
Den fünfzigjährigen gebürtigen Bremer, Sohn eines Berufsoffiziers, trieb es schon früh in die Welt hinaus. [Die Zeit, 16.01.1995, Nr. 03]
Die Versorgung ehemaliger Beamter und Berufsoffiziere ist von der Sozialversicherung übernommen worden. [Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - B. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 6400]
Zitationshilfe
„Berufsoffizier“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Berufsoffizier>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Berufsmörder
Berufsmusiker
Berufsmensch
Berufsmaturität
Berufsmaturand
Berufsoptimist
Berufsorchester
Berufsordnung
Berufsorganisation
Berufsorientierung