Berufsorientierung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Berufsorientierung · Nominativ Plural: Berufsorientierungen
WorttrennungBe-rufs-ori-en-tie-rung
WortzerlegungBerufOrientierung

Typische Verbindungen zu ›Berufsorientierung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Berufsorientierung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Berufsorientierung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Berufsorientierung gibt es glücklicherweise an den Schulen, sie muss aber noch viel stärker strukturiert werden.
Die Zeit, 04.11.2013, Nr. 44
Die aber spiegeln längst nicht in allen Fächern die eigentlich notwendige Berufsorientierung wider.
Süddeutsche Zeitung, 24.02.2003
Schließlich soll im Rahmen des Arbeitslehreunterrichts die Möglichkeit zur Berufsorientierung geboten werden.
Kursbuch, 1971, Bd. 24
Um die polytechnische Ausbildung der Schüler und deren Berufsorientierung zu unterstützen, förderte er zudem »Patenschaftsbeziehungen« der Schule mit Betrieben und öffentlichen Einrichtungen.
Herbst, Andreas u. a.: Lexikon der Organisationen und Institutionen - E. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 3150
Eine rechtzeitige und umfassende Berufsorientierung durch die polytechnischen Oberschulen sowie eine gezielte Berufswerbung durch das Bauwesen sind notwendige Voraussetzungen dafür.
Urania, 30.09.1968
Zitationshilfe
„Berufsorientierung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Berufsorientierung>, abgerufen am 09.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Berufsorganisation
Berufsordnung
Berufsorchester
Berufsoptimist
Berufsoffizier
Berufspädagoge
Berufspädagogik
berufspädagogisch
Berufspendler
Berufsperspektive