Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Berufsprestige, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Berufsprestiges · wird nur im Singular verwendet
Worttrennung Be-rufs-pres-ti-ge (computergeneriert)
Wortzerlegung Beruf Prestige

Verwendungsbeispiele für ›Berufsprestige‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die überwiegende Mehrzahl der zahlreichen Mobilitätsstudien beruht auf einer vorher empirisch ermittelten Skala des Berufsprestiges. [Dahrendorf, Ralf: Soziale Klassen und Klassenkonflikt in der industriellen Gesellschaft, Stuttgart: Enke 1957, S. 49]
Auf der Skala des Berufsprestiges, die das Meinungsforschungs‑Institut Allensbach veröffentlicht, finden sich die Journalisten bereits im letzten Drittel, nur knapp vor den Politikern. [Die Welt, 10.03.1999]
Dies belegt eine Untersuchung über das Berufsprestige von Lehrern in Bayern, die am Lehrstuhl für Schulpädagogik der Universität München gemacht wurde. [Die Zeit, 27.11.2000, Nr. 48]
Zitationshilfe
„Berufsprestige“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Berufsprestige>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Berufspraxis
Berufspraktikum
Berufsposition
Berufspolitiker
Berufsphotograph
Berufsprofil
Berufspädagoge
Berufspädagogik
Berufsqualifikation
Berufsrecht