Berufsschule, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungBe-rufs-schu-le
WortzerlegungBerufSchule
Wortbildung mit ›Berufsschule‹ als Erstglied: ↗Berufsschullehrer  ·  mit ›Berufsschule‹ als Letztglied: ↗Betriebsberufsschule
eWDG, 1967

Bedeutung

Schule für den theoretischen Unterricht von Lehrlingen
Beispiele:
eine gewerbliche, hauswirtschaftliche, kaufmännische, landwirtschaftliche Berufsschule
der Besuch der Berufsschule ist Pflicht

Thesaurus

Synonymgruppe
Berufskolleg  ●  Berufsschule  ugs.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Berufsschule‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Berufsschule‹.

Verwendungsbeispiele für ›Berufsschule‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie bringt wieder nicht den Mut auf, Fragen für die Prüfung in der Berufsschule zu stellen.
Süddeutsche Zeitung, 18.02.2002
Im Moment finden wir beispielsweise für die Berufsschulen gar nicht genug Lehrer.
Der Tagesspiegel, 10.03.2000
Der preußische Landtag verabschiedet das Gesetz über die freiwillige Berufsschule.
o. A.: 1923. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 22113
Auch Berufsschulen können nur nach Bestehen einer Eingangsprüfung besucht werden.
Schaub, Horst u. Zenke, Karl G.: Kroatien. In: dtv-Wörterbuch Pädagogik [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1995], S. 6443
Was die Berufsschule betrifft, ist Katharina heilfroh, noch siebzehn zu sein.
Dölling, Beate: Hör auf zu trommeln, Herz, Weinheim: Beltz & Gelberg 2003, S. 168
Zitationshilfe
„Berufsschule“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Berufsschule>, abgerufen am 03.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Berufsschauspieler
Berufsschaden
Berufsrolle
Berufsrisiko
Berufsrichter
Berufsschüler
Berufsschullehrer
Berufsschulpflicht
berufsschwach
Berufssoldat