Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Berufstitel, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Berufstitels · Nominativ Plural: Berufstitel
Aussprache [bəˈʀuːfsˌtiːtl̩] · [bəˈʀuːfsˌtɪtl̩]
Worttrennung Be-rufs-ti-tel
Wortzerlegung Beruf Titel

Thesaurus

Synonymgruppe
Amtstitel · Anrede · Berufstitel · Titel

Verwendungsbeispiele für ›Berufstitel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn man das abschaffen will, gibt man die Führung der Berufstitel frei. [Süddeutsche Zeitung, 02.10.2003]
Eine genaue Zählung ist schwierig, denn PR‑Berater ist kein Berufstitel, der an eine spezielle Ausbildung gebunden wäre. [Die Zeit, 05.08.2002, Nr. 31]
Heute ist Karl Flanner 87 Jahre alt und trägt den Berufstitel Professor. [Die Zeit, 11.02.2008, Nr. 06]
Ich habe keinen Berufstitel und keine Arbeitsbeschreibung, weder Büro noch Spesenkonto, und ich gehöre auch keiner spezifischen Berufsgruppe an. [Die Zeit, 02.12.1999, Nr. 49]
Die Verleihung des Berufstitels erhielt der 73‑Jährige für seine Verdienste um die österreichische Wirtschaft, teilte seine Firma am Mittwoch in der Hansestadt mit. [Die Welt, 10.07.2003]
Zitationshilfe
„Berufstitel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Berufstitel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Berufsstruktur
Berufsstolz
Berufsstatus
Berufsstand
Berufssprache
Berufstracht
Berufstradition
Berufstreue
Berufstätige
Berufstätigkeit