Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Berufstracht, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Be-rufs-tracht
Wortzerlegung Beruf Tracht
eWDG

Bedeutung

besondere traditionelle Tracht für einen Beruf
Beispiele:
die Berufstracht der Bergleute
Immer auch traf man in der Schenke … Maultiertreiber in ihrer farbig fröhlichen Berufstracht [ Feuchtw.Goya375]

Verwendungsbeispiele für ›Berufstracht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So wurde vor dem Ersten Weltkrieg Silvester noch von ernst blickenden Menschen, oft in Berufstracht, regelrecht begangen. [Der Tagesspiegel, 03.12.1999]
Der Grund, daß der Schornsteinfeger einen günstigen Angang abgibt, liegt vor allem in seiner auffallenden Erscheinung und Berufstracht. [Röhrich, Lutz: Schornsteinfeger. In: Lexikon der sprichwörtlichen Redensarten [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 28326]
Die Besucher der Expo Real sind zwar meist dunkel elegant gekleidet, aber das gehört zur Berufstracht. [Süddeutsche Zeitung, 29.10.2002]
Zitationshilfe
„Berufstracht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Berufstracht>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Berufstitel
Berufsstruktur
Berufsstolz
Berufsstatus
Berufsstand
Berufstradition
Berufstreue
Berufstätige
Berufstätigkeit
Berufsunfähigkeit