Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Berufungskommission, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Berufungskommission · Nominativ Plural: Berufungskommissionen
Aussprache 
Worttrennung Be-ru-fungs-kom-mis-si-on
Wortzerlegung Berufung Kommission

Typische Verbindungen zu ›Berufungskommission‹ (berechnet)

Fakultät Fußball-weltverband Mitglied Vorsitzende Votum Weltfußball-verband Weltverband ablehnen entscheiden lehnen senken

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Berufungskommission‹.

Verwendungsbeispiele für ›Berufungskommission‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Situation der Berufungskommission aber war schon von vornherein wenig beneidenswert. [Die Zeit, 21.02.1972, Nr. 08]
Sinns Name steht als einziger auf der Liste, die die Berufungskommission jetzt vorgelegt hat. [Die Zeit, 12.04.1996, Nr. 16]
Man muss schon sehr viel leisten, um überhaupt von einer Berufungskommission diskutiert zu werden. [Die Zeit, 18.03.2013, Nr. 11]
Aber es wird bei uns eben immer wieder nur auf die Forschung gesetzt, auch in den Berufungskommissionen gucken die Leute nur darauf. [Die Zeit, 28.11.1997, Nr. 49]
Bald soll eine neue Berufungskommission über den neuen Juniorprofessor entscheiden. [Die Zeit, 18.03.2013, Nr. 11]
Zitationshilfe
„Berufungskommission“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Berufungskommission>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Berufungskläger
Berufungsinstanz
Berufungsgericht
Berufungsfrist
Berufungsbeklagte
Berufungsliste
Berufungsrecht
Berufungsrichter
Berufungsverfahren
Berufungsverhandlung