Berufungskommission, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Berufungskommission · Nominativ Plural: Berufungskommissionen
Aussprache 
Worttrennung Be-ru-fungs-kom-mis-si-on

Typische Verbindungen zu ›Berufungskommission‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

BesetzungBeispielsätze anzeigen FachbereichBeispielsätze anzeigen FakultätBeispielsätze anzeigen FifaBeispielsätze anzeigen Fußball-UnionBeispielsätze anzeigen Fußball-VerbandBeispielsätze anzeigen LeitungBeispielsätze anzeigen MitgliedBeispielsätze anzeigen SitzungBeispielsätze anzeigen UEFABeispielsätze anzeigen VorsitzendeBeispielsätze anzeigen VorsitzenderBeispielsätze anzeigen VotumBeispielsätze anzeigen zuständigBeispielsätze anzeigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Berufungskommission‹.

Verwendungsbeispiele für ›Berufungskommission‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Situation der Berufungskommission aber war schon von vornherein wenig beneidenswert.
Die Zeit, 21.02.1972, Nr. 08
Sinns Name steht als einziger auf der Liste, die die Berufungskommission jetzt vorgelegt hat.
Die Zeit, 12.04.1996, Nr. 16
Der Protest richtet sich insbesondere gegen die Besetzung der Berufungskommission, die den neuen Leiter bestimmen soll.
Die Welt, 23.03.2005
Doch die prominent besetzte Berufungskommission reagierte verschnupft auf die Bonner Intervention.
Der Tagesspiegel, 12.03.1999
Die Berufungskommissionen interessieren sich dagegen bislang in erster Linie für die Länge der Publikationslisten ihrer Bewerber.
Süddeutsche Zeitung, 11.12.1995
Zitationshilfe
„Berufungskommission“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Berufungskommission>, abgerufen am 22.06.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Berufungskläger
Berufungsinstanz
Berufungsgericht
Berufungsfrist
Berufungsbeklagte
Berufungsliste
Berufungsrecht
Berufungsrichter
Berufungsverfahren
Berufungsverhandlung