Berufungsrecht

WorttrennungBe-ru-fungs-recht
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Rechtssprache Gesamtheit der Gesetze und Vorschriften, die die Berufung betreffen

Verwendungsbeispiele für ›Berufungsrecht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch das Berufungsrecht will man ihnen mehr oder minder abtreten.
Süddeutsche Zeitung, 21.08.2004
Allerdings solle die WTO kein Berufungsrecht gegen Entscheidungen anderer Kartellbehörden erhalten.
Der Tagesspiegel, 21.05.2001
So wurde im neuen baden-württembergischen Hochschulgesetz tatsächlich der Hochschulleitung das Berufungsrecht übertragen.
Die Zeit, 27.01.2005, Nr. 05
Nach einem internen Vorstands-Memorandum werde ein derartiges direktes Berufungsrecht von Mitgliedern des Aufsichtsrates durch die Familie zur Zeit diskutiert.
Die Welt, 24.02.2003
Gegen die Urteile der britischen Militärgerichte gibt es kein Berufungsrecht, wohl aber die Möglichkeit von Gnadengesuchen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1945]
Zitationshilfe
„Berufungsrecht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Berufungsrecht>, abgerufen am 01.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Berufungsliste
Berufungskommission
Berufungskläger
Berufungsinstanz
Berufungsgericht
Berufungsrichter
Berufungsverfahren
Berufungsverhandlung
beruhen
beruhigen