Berufungsverfahren

GrammatikSubstantiv
WorttrennungBe-ru-fungs-ver-fah-ren
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Gerichtsverfahren aufgrund einer Berufung

Typische Verbindungen zu ›Berufungsverfahren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Berufungsverfahren‹.

Verwendungsbeispiele für ›Berufungsverfahren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wegen des noch laufenden Berufungsverfahrens war er nach nur elf Monaten aus der Haft freigekommen.
Die Zeit, 26.01.2007 (online)
Daran habe ich mich um so öfter erinnert, je länger ich an Berufungsverfahren beteiligt war.
Der Tagesspiegel, 31.01.2000
Erklärungen und Beweismittel, die das Verwaltungsgericht zu Recht zurückgewiesen hat, bleiben auch im Berufungsverfahren ausgeschlossen.
o. A.: Verwaltungsgerichtsordnung (VwGO). In: Sartorius 1: Verfassungs- und Verwaltungsgesetze der Bundesrepublik Deutschland, München: Beck 1998
Gegen Entscheidungen der Landgerichte im Berufungsverfahren und im Beschwerdeverfahren ist eine Beschwerde nicht zulässig.
o. A.: Zivilprozeßordnung (ZPO). In: Schönfelder: Deutsche Gesetze : Sammlung des Zivil-, Straf- und Verfahrensrechts, München: Beck 1997
Von dem großen Einfluß des Königs auf die Rechtsprechung vor allem in Berufungsverfahren war schon mehrfach die Rede; man schwur beim Stadtgott und beim König.
Soden, Wolfram von: Sumer, Babylon und Hethiter bis zur Mitte des zweiten Jahrtausends v. Chr. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 24351
Zitationshilfe
„Berufungsverfahren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Berufungsverfahren>, abgerufen am 29.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Berufungsrichter
Berufungsrecht
Berufungsliste
Berufungskommission
Berufungskläger
Berufungsverhandlung
beruhen
beruhigen
beruhigt
Beruhigung