Berufungsverhandlung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Berufungsverhandlung · Nominativ Plural: Berufungsverhandlungen
WorttrennungBe-ru-fungs-ver-hand-lung
WortzerlegungBerufungVerhandlung
DWDS-Vollartikel, 2020

Bedeutungen

1.
Recht mündliche Verhandlung (2) in einem gerichtlichen Verfahren, das zur Überprüfung eines gerichtlichen Urteils einer vorhergehenden Instanz dient
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: eine angesetzte, beantragte, verschobene, aufgehobene, laufende Berufungsverhandlung; eine mündliche Berufungsverhandlung
hat Präpositionalgruppe/-objekt: Berufungsverhandlung vor dem Verwaltungsgerichtshof, dem Landgericht, der Strafkammer
Beispiele:
Das Oberlandesgericht Braunschweig hat einem VW-Kunden wenig Hoffnung auf Erfolg für seine Schadenersatzklage gemacht. In wesentlichen Punkten teilt der Senat die Auffassung des Landgerichts, das die Klage zuvor abgewiesen hatte. Dies wurde bei der Berufungsverhandlung deutlich. [Die Welt, 19.12.2018]
Derzeit liegt ihr Antrag auf Zulassung der Berufungsverhandlung beim Oberverwaltungsgericht in Münster. [Die Welt, 07.01.2017]
Der Fall ist verzwickt, und auch in der Berufungsverhandlung hat das Oberlandesgericht Hamburg die Entscheidung erst einmal vertagt. [Die Zeit, 29.03.2007, Nr. 13]
Zwei chinesische Gerichte haben in Berufungsverhandlungen die Urteile gegen einen blinden Bürgerrechtler und einen regierungskritischen Journalisten bestätigt. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 02.12.2006]
H[…] legte gegen das Urteil Berufung ein, und gestern fand die Berufungsverhandlung statt, die wesentlich anders aussah als die Verhandlung der ersten Instanz. [Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 03.04.1928]
2.
Hochschulwesen Verhandlungsprozess zwischen einer Institution und einem Bewerber wegen einer Berufung (1) auf eine bestimmte (leitende) Position
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: laufende Berufungsverhandlungen
Beispiele:
Statt mit dem Berner Professor nimmt die Unileitung trotzdem mit einer Berlinerin Berufungsverhandlungen auf. [Matthias Hauser, 02.04.2015, aufgerufen am 15.09.2018]
Selbstverständlich können und sollten in vielen Fällen in Berufungsverhandlungen dauerhafte wissenschaftliche Mitarbeiter einem Professor zugesichert werden, die dieser dann aber auch unbefristet besetzen darf. [linguistik und so …, 01.05.2012, aufgerufen am 28.04.2016]
Bei Berufungsverhandlungen zählen aber vor allem Forschungsergebnisse. Und für gute Forschung haben die Jungwissenschaftler kaum Zeit. [Die Zeit, 20.9.2006, Nr. 29]
Nicht selten dauern Berufungsverhandlungen zwei und mehr Jahre. In dieser Zeit bleibt der Lehrstuhl vakant, nicht immer können Vertretungen organisiert werden. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 07.04.2005]
Während ich in Österreich war, suchte man in München nach einem Nachfolger. Mehrere langwierige Berufungsverhandlungen verliefen negativ. Die Verhältnisse waren ja auch wenig verlockend. [Frisch, Karl von, Erinnerungen eines Biologen, Berlin: Springer 1957, S. 154]

Typische Verbindungen zu ›Berufungsverhandlung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Berufungsverhandlung‹.

Zitationshilfe
„Berufungsverhandlung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Berufungsverhandlung>, abgerufen am 01.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Berufungsverfahren
Berufungsrichter
Berufungsrecht
Berufungsliste
Berufungskommission
beruhen
beruhigen
beruhigt
Beruhigung
Beruhigungsmittel