Beryll, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Beryll(e)s · Nominativ Plural: Berylle
Aussprache
WorttrennungBe-ryll (computergeneriert)
HerkunftGriechisch
eWDG, 1967

Bedeutung

Geologie kristallisierendes Mineral
Beispiele:
durchsichtiger, edler Beryll
grüner Beryll (= Smaragd)
blauer Beryll (= Aquamarin)
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Brille · Beryll
Brille f. ‘Sehhilfe mit optischen Linsen, Augenschutz’. Spätmhd. berille, bril(le), mnd. berille, nl. bril (alle m.) gehen zurück auf den Namen des optisch vergrößernden, glashellen Halbedelsteins Beryll m. mhd. berille, barille m., afrz. beril m. f., frz. béryl m., lat. bēryllos, bēryllus m. f., griech. bḗryllos (βήρυλλος) f. Aus diesem Halbedelstein werden um 1300 in Oberitalien die ersten Augengläser hergestellt. Nhd. Brille (15. Jh.) ist ursprünglich Plural zu Brille m., so noch gelegentlich im 18. Jh. Der nhd. Plural Brillen ist Neubildung zu singularisiertem Brille f. Der Stein und sein Name kommen aus Indien; griech. bḗryllos ist eine Rückbildung aus griech. bērýllion (βηρύλλιον), einem Wort drawid. Ursprungs, wohl von der südindischen Stadt Vēḷūr, modern Bēlūr, abgeleitet.

Verwendungsbeispiele für ›Beryll‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das ist so gut gesagt, da beschlägt einem doch die Berylle.
Die Zeit, 08.08.1997, Nr. 33
Der Halbedelstein Beryll lieferte das Material und gleichzeitig die Vorlage für die spätere Bezeichnung "Brille".
Die Welt, 27.04.2000
Sträuße von seltsamen Blumen aus Korallen und Agat, Beryll und blassem Mondstein standen in gläsernen Kästen.
Heyking, Elisabeth von: Tschun. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1914], S. 8510
Sie verarbeitet seltene Steine wie Aquamarin, Rubellit, Beryll oder Koralle zu ungewöhnlichen Einzelstük-ken.
Bild, 21.11.1997
Findet sich im Beryll, Chrysoberyll, Euklas und andern Mineralien. Berylloxyd (Beryllerde) ist der Magnesia ähnlich.
o. A.: B. In: Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 7354
Zitationshilfe
„Beryll“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beryll>, abgerufen am 03.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
berüsten
berußt
berußen
berüscht
Berührungsspannung
Beryllium
besabbeln
besabbern
besäen
besagen