Besänftigung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Be-sänf-ti-gung
Wortzerlegung besänftigen-ung

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Beruhigung · ↗Beschwichtigung · Besänftigung · ↗Ruhigstellung · Sedation · ↗Sedierung
Unterbegriffe
  • Hypnosedation · Hypnosedierung
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Besänftigung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Besänftigung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Besänftigung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch eben dieser Wechsel von Erschrecken und nachfolgender Besänftigung funktioniert seit der deutschen Vereinigung nicht mehr.
Die Zeit, 27.05.1994, Nr. 22
Und er zeichnet die Sehnsucht eines Kämpfers, zwischen den inneren und äußeren Gegnern Besänftigung, Ruhe und Frieden zu finden.
Süddeutsche Zeitung, 04.07.2001
Dessen Ausbau gab der Regierungschef zu Besänftigung seiner Gegner vor wenigen Tagen bekannt.
Die Welt, 25.08.2004
Was ich bei dem Mädchen zunächst erreichen muß, ist eine Besänftigung der barbarisch erregten Kopfnerven.
Seidel, Ina: Das Wunschkind, Frankfurt a. M. u. a.: Ullstein 1987 [1930], S. 293
Sie hielt dem Donnermann nur einen rotbäckigen Apfel zur Besänftigung unter die dicke Nase.
Bassewitz, Gerdt von: Peterchens Mondfahrt, München: Dt. Taschenbuch-Verl. 1991 [1900], S. 60
Zitationshilfe
„Besänftigung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bes%C3%A4nftigung>, abgerufen am 13.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
besänftigen
besandet
Besan
Besamungstechniker
Besamungsstation
Besanmast
Besansegel
besät
Besatz
Besatzband