Besäufnis, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Besäufnisses · Nominativ Plural: Besäufnisse
Aussprache
WorttrennungBe-säuf-nis
Wortzerlegungbesaufen-nis
eWDG, 1967

Bedeutung

salopp Saufgelage
Beispiel:
Die nächtlichen Besäufnisse in unserer Bar [PutlitzUnterwegs148]

Thesaurus

Synonymgruppe
Alkoholexzess · ↗Gelage · ↗Rauschtrinken · ↗Saufexzess · ↗Trinkgelage · ↗Zecherei · ↗Zechgelage · wüstes Gelage  ●  Binge-Drinking  engl. · (das) Kneipen  fachspr., burschenschaftlich, Jargon · ↗Bacchanal  geh. · Besäufnis  ugs. · ↗Druckbetankung  ugs., fig. · ↗Kampftrinken (neudeutsch)  ugs. · ↗Kneipabend  fachspr., burschenschaftlich, Jargon · ↗Komasaufen  ugs. · ↗Komatrinken (neudeutsch)  ugs. · ↗Konvivium  geh., lat. · ↗Sauferei  ugs. · ↗Saufgelage  ugs., Hauptform · ↗Sauforgie  ugs. · ↗Sturztrunk  geh., veraltet · ↗Symposion (Antike)  geh.
Unterbegriffe
Assoziationen
  • Alkohol · Teufel Alkohol  ●  ↗Alk  ugs.
  • sturzbetrunken · ↗volltrunken  ●  stark betrunken  Hauptform · ↗hackedicht  derb · rotzbesoffen  ugs. · sternhagelblau  ugs. · ↗sternhagelvoll  ugs. · ↗stockbesoffen  ugs. · ↗sturzbesoffen  ugs. · total besoffen  ugs.
  • Bierreise · ↗Kneipenbummel · ↗Kneipentour · ↗Sauforgie · ↗Sause · ↗Zechtour  ●  Zug durch die Gemeinde  ironisch · ↗Sauftour  ugs.
  • Geselligkeit · ↗Menschenfreundlichkeit · ↗Soziabilität · ↗Umgänglichkeit
  • Flatrate-Trinken  ●  Flatrate-Saufen  derb
  • (ein) wüstes Zechgelage veranstalten · (sich) hemmungslos besaufen
  • Bier-Bike · ↗Bierbike
  • (die) Puppen tanzen lassen · ausgelassen feiern · kräftig feiern  ●  (die) Sau rauslassen  ugs. · ↗(sich) austoben  ugs., fig. · (so richtig) einen draufmachen  ugs. · auf den Putz hauen  ugs. · auf die Pauke hauen  ugs. · die Korken knallen lassen  ugs. · es krachen lassen  ugs. · steil gehen (jugendsprachl.)  ugs.
  • Absacker · ↗Dämmerschoppen · ↗Schlummertrunk · geselliger Trunk am frühen Abend
  • (es ist) richtig was los · Stimmung in der Bude · es geht (richtig) zur Sache · hoch hergehen  ●  (die) Puppen tanzen lassen  fig.
  • Sex and Drugs and Rock'n'Roll  Spruch, engl. · Wein, Weib und Gesang  Spruch
  • Teufel Alkohol · alkoholhaltiges Getränk  ●  ↗Alkoholika  Plural · alkoholisches Getränk  Hauptform · ↗Alk  ugs., salopp · ↗Alkohol  ugs.
  • Beschleuniger · Bierbong · Bierrutsche · Bierstürzer · ↗Trichter  ●  Saufmaschine  selten
  • (sich) einen (...) genehmigen · Alkohol trinken  ●  (eine Flasche Wein o.ä.) verpitschen  ugs., ruhrdt. · (sich) (die) Kehle anfeuchten  ugs. · (sich) (die) Kehle ölen  ugs. · (sich) (einen) hinter die Binde kippen  ugs. · einen heben  ugs.
  • (stark) alkoholisiert · betrunken, wie er war · im Rausch · in angetrunkenem Zustand · unter Alkoholeinfluss (stehen)  ●  im Suff  ugs. · im Tran  ugs. · in seinem besoffenen Zustand  ugs. · unter Alkohol  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Fest Vorwand enden fröhlich kollektiv total

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Besäufnis‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hier tritt das Koma erst am Ende des Besäufnisses ein.
Die Zeit, 26.02.2007, Nr. 09
Hier enden jene, die beim burschenschaftlichen Besäufnis das Ziel der Klasse erreicht haben.
Der Tagesspiegel, 21.06.2001
Ich kann Dir nur sagen, daß ich solch ein Besäufnis noch nicht erlebt habe.
Brief von Ernst G. an Irene G. vom 02.02.1944, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Sie hatten sich geweigert, den betrunkenen Soldaten Geld zu geben, damit sie ihr begonnenes Besäufnis fortsetzen konnten.
Die Welt, 25.11.2005
Den Sieg selbst erleben wir nicht mit, nur ein Besäufnis der Soldaten im eroberten feindlichen Stützpunkt und einen Wettbewerb, wer am längsten pissen kann.
konkret, 1996
Zitationshilfe
„Besäufnis“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Besäufnis>, abgerufen am 09.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
besaufen
Besatzungszone
Besatzungszeit
Besatzungsverwaltung
Besatzungstruppe
besäumen
Besäumung
besäuseln
besäuselt
beschabbern