Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Besamung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Besamung · Nominativ Plural: Besamungen · wird meist im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Be-sa-mung
Wortbildung  mit ›Besamung‹ als Erstglied: Besamungshauptstelle · Besamungsstation · Besamungstechniker
eWDG

Bedeutung

das Besamen
entsprechend der Bedeutung von besamen
Beispiele:
Zoologiedie Besamung bei Fischen
Landwirtschaftdie künstliche Besamung wird vor allem bei Rindern zur besseren Ausnutzung hochwertiger Vatertiere angewendet
Landwirtschaftder Tierarzt ließ 40 Färsen zur (künstlichen) Besamung zu

Thesaurus

Synonymgruppe
Besamung [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Besamung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Besamung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Besamung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

An das Kind scheinen die Befürworter der künstlichen Besamung in der Tat kaum zu denken. [Die Zeit, 06.07.1984, Nr. 28]
Bei Tieren mit äußerer Besamung hatte man dies längst beobachtet. [Süddeutsche Zeitung, 08.04.2003]
Die seit Jahren, besser Jahrzehnten, übliche künstliche Besamung erübrigt das Halten des als gefährlich empfundenen Stieres. [Süddeutsche Zeitung, 20.01.2001]
Das erste biotechnologische Verfahren war ja eigentlich schon die künstliche Besamung. [Süddeutsche Zeitung, 14.03.1996]
Nicht nur möglich, sondern beinahe schon üblich ist die künstliche Besamung. [Die Zeit, 19.02.1979, Nr. 08]
Zitationshilfe
„Besamung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Besamung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Besammlung
Berührungsspannung
Berührungsschutz
Berührungsreiz
Berührungspunkt
Besamungshauptstelle
Besamungsstation
Besamungstechniker
Besan
Besanmast