Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Besatzdichte, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Be-satz-dich-te
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Dichte des Besatzes

Verwendungsbeispiele für ›Besatzdichte‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch die erlaubte Besatzdichte in den Hühner‑Volieren erscheint ihnen viel zu hoch. [Der Spiegel, 03.04.1989]
Dabei sei die Besatzdichte gegenüber dem zulässigen Maß erheblich reduziert. [Süddeutsche Zeitung, 13.12.1996]
Auch eine sehr hohe Besatzdichte der Ställe beeinflusse die Gesundheit der Tiere, betonen die Forscher. [Die Welt, 22.01.2004]
Der Einfluss auf die Gesundheit der Tiere sei dadurch in vielen Fällen größer als durch die unterschiedliche Besatzdichte der Ställe, fanden die Forscher heraus. [Die Welt, 22.01.2004]
Die Gehege müssen vergrößert, die Besatzdichte muss vermindert und der Chemieeinsatz reduziert werden. [Die Zeit, 01.01.2004, Nr. 02]
Zitationshilfe
„Besatzdichte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Besatzdichte>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Besatzborte
Besatzband
Besatz
Besansegel
Besanmast
Besatzer
Besatzfisch
Besatzstreifen
Besatzung
Besatzungsarmee