Besatzungsmitglied, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Besatzungsmitglied(e)s
WorttrennungBe-sat-zungs-mit-glied

Typische Verbindungen zu ›Besatzungsmitglied‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Besatzungsmitglied‹.

Verwendungsbeispiele für ›Besatzungsmitglied‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ansonsten gab es keine Verletzten, auch nicht unter den 40 Besatzungsmitgliedern.
Die Zeit, 13.07.2012 (online)
Ersten Informationen zufolge befanden sich aber nur einige wenige Besatzungsmitglieder an Bord.
Süddeutsche Zeitung, 03.08.1995
Es handelt sich um Skeletteile von Besatzungsmitgliedern, von Frauen und Kindern.
o. A.: 1949. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1986], S. 20099
Sie haben eben gesagt, daß Sie dem Führer gegenüber die angeregte Vernichtung von Besatzungsmitgliedern in den Rettungsbooten abgelehnt haben.
o. A.: Einhundertfünfundzwanzigster Tag. Donnerstag, 9. Mai 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 19973
Die Absätze 1 bis 4 gelten nicht für die Unterbringung von Besatzungsmitgliedern auf Wasserfahrzeugen.
o. A.: Gewerbeordnung. In: Sartorius 1: Verfassungs- und Verwaltungsgesetze der Bundesrepublik Deutschland, München: Beck 1998
Zitationshilfe
„Besatzungsmitglied“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Besatzungsmitglied>, abgerufen am 30.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Besatzungsmacht
Besatzungskosten
Besatzungskind
Besatzungsherrschaft
Besatzungsgebiet
Besatzungspolitik
Besatzungsrecht
besatzungsrechtlich
Besatzungsregime
Besatzungssoldat