Beschäftigungschance, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Beschäftigungschance
WorttrennungBe-schäf-ti-gungs-chan-ce

Typische Verbindungen zu ›Beschäftigungschance‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Beschäftigungschance‹.

Verwendungsbeispiele für ›Beschäftigungschance‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wie sind dann bundesweit gesehen die Beschäftigungschancen an den Schulen?
Der Tagesspiegel, 18.01.2004
Schlechtere Bildung und damit auch schlechtere Beschäftigungschancen lassen sich ebenso statistisch belegen.
Süddeutsche Zeitung, 09.08.1996
Kaum jemand widerspricht heute, wenn eine mindestens so große Zahl neuer Beschäftigungschancen für 1986 angekündigt wird.
Die Zeit, 06.01.1986, Nr. 01
Die grundlegenden Beschäftigungschancen der Jugend in Frankreich werden damit nicht besser.
Die Welt, 30.09.1999
Mit diesen Maßnahmen haben wir dazu beigetragen, Einstellungshemmnisse abzubauen und neue Beschäftigungschancen zu eröffnen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1998]
Zitationshilfe
„Beschäftigungschance“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Besch%C3%A4ftigungschance>, abgerufen am 03.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beschäftigungsabbau
Beschäftigung
Beschäftigtenzahl
Beschäftigtenquote
Beschäftigtengruppe
Beschäftigungsdauer
Beschäftigungseffekt
Beschäftigungsentwicklung
beschäftigungsfähig
Beschäftigungsfähigkeit