Beschäftigungsgesellschaft, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Beschäftigungsgesellschaft · Nominativ Plural: Beschäftigungsgesellschaften
Aussprache  [bəˈʃɛftɪgʊŋsgəˌzɛlʃaft]
Worttrennung Be-schäf-ti-gungs-ge-sell-schaft
Wortzerlegung BeschäftigungGesellschaft
DWDS-Vollartikel

Bedeutung

Firma, die Arbeitnehmer in ihrem eigenen Beruf weiterbildet oder in einem neuen Beruf ausbildet und ihnen hilft, einen neuen Arbeitsplatz zu finden, wenn ihr früherer Arbeitgeber sie entlassen muss (meist, weil er weniger Aufträge hat oder insolvent ist)
Es wird auch die Bezeichnung Beschäftigungs‑ und Qualifizierungsgesellschaft verwendet.
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: eine gemeinnützige Beschäftigungsgesellschaft; eine kommunale, staatliche, städtische Beschäftigungsgesellschaft
als Akkusativobjekt: eine Beschäftigungsgesellschaft gründen
in Präpositionalgruppe/-objekt: in eine Beschäftigungsgesellschaft wechseln; die Gründung von Beschäftigungsgesellschaften
Beispiele:
Die rund 2.200 Beschäftigten [des Autozulieferers NHG] in Saarbrücken und Leipzig streiken seit dem 14. Juni für höhere Abfindungen und die Einrichtung von Beschäftigungsgesellschaften im Fall von Entlassungen. [Die Welt, 18.07.2018]
In der Verwaltung und Logistik müssten 656 der verbliebenen 1.776 Mitarbeiter [von Weltbild] in der Verwaltung und der Logistik in eine Beschäftigungsgesellschaft wechseln, sagte Insolvenzverwalter Arndt G[…] am Donnerstag auf einer Betriebsversammlung in Augsburg. [Der Standard, 20.03.2014]
Bei Rowenta soll der Stellenabbau über Altersteilzeit, Abfindungen und eine Beschäftigungsgesellschaft erfolgen, in der sich Mitarbeiter für maximal ein Jahr bei 80 Prozent der Bezüge weiter qualifizieren können. [Der Tagesspiegel, 19.02.2005]
Wer […] in die Beschäftigungsgesellschaft wechselt, erhält, statt arbeitslos zu werden, neben der Abfindung […]das gesetzlich vorgeschriebene Kurzarbeitergeld, das sind 60 bzw. 67 Prozent des Nettolohns je nach Familienstand. [Berliner Zeitung, 12.01.2000]
Für die Arbeitnehmer, die trotz aller Bemühungen keinen Job finden, wollen die Saarländer eine Beschäftigungsgesellschaft gründen, die für diesen Personenkreis unter anderem Arbeitsplätze mit Hilfe von Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen schafft. [Die Zeit, 10.04.1987, Nr. 16]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Beschäftigungsgesellschaft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Beschäftigungsgesellschaft‹.

Zitationshilfe
„Beschäftigungsgesellschaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Besch%C3%A4ftigungsgesellschaft>, abgerufen am 25.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beschäftigungsgarantie
Beschäftigungsform
Beschäftigungsförderungsgesetz
Beschäftigungsförderung
Beschäftigungsfähigkeit
Beschäftigungsgrad
Beschäftigungshilfe
Beschäftigungsinitiative
Beschäftigungskrise
Beschäftigungslage