Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Beschäftigungsprogramm, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Beschäftigungsprogramm(e)s · Nominativ Plural: Beschäftigungsprogramme
Aussprache 
Worttrennung Be-schäf-ti-gungs-pro-gramm
Wortzerlegung Beschäftigung Programm

Typische Verbindungen zu ›Beschäftigungsprogramm‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Beschäftigungsprogramm‹.

Verwendungsbeispiele für ›Beschäftigungsprogramm‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Falls sie bis dahin keine Arbeit gefunden haben, können sie sich an einem staatlichen Beschäftigungsprogramm beteiligen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1994]]
Gleichzeitig richten wir staatliche Beschäftigungsprogramme ein; wer da mitmacht, bekommt jetzt sogar mehr Geld. [Die Zeit, 01.09.2004, Nr. 36]
Das klingt fast so, als habe die Regierung gerade ein riesiges Beschäftigungsprogramm aufgelegt. [Die Zeit, 28.08.2000, Nr. 35]
Er arbeitet für 50 Mark im Monat im nationalen Beschäftigungsprogramm der Regierung. [Die Zeit, 26.09.1986, Nr. 40]
Staatliche Beschäftigungsprogramme wirken global, auch dann, wenn sie gezielt eingesetzt werden. [Die Zeit, 25.03.1983, Nr. 13]
Zitationshilfe
„Beschäftigungsprogramm“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Besch%C3%A4ftigungsprogramm>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beschäftigungsproblem
Beschäftigungspolitik
Beschäftigungspakt
Beschäftigungsniveau
Beschäftigungsmöglichkeit
Beschäftigungsquote
Beschäftigungsrückgang
Beschäftigungssicherung
Beschäftigungssituation
Beschäftigungsstand