Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Beschäftigungssituation, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Beschäftigungssituation · Nominativ Plural: Beschäftigungssituationen
Worttrennung Be-schäf-ti-gungs-si-tu-ati-on · Be-schäf-ti-gungs-si-tua-ti-on

Typische Verbindungen zu ›Beschäftigungssituation‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Beschäftigungssituation‹.

Verwendungsbeispiele für ›Beschäftigungssituation‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Jedenfalls scheint sich die Beschäftigungssituation vom wirtschaftlichen Wachstum abgekoppelt zu haben. [Süddeutsche Zeitung, 28.05.2004]
Was noch nicht einmal viel sagt, denn seit der deutschen Einheit ist die Beschäftigungssituation ohnehin aus den Fugen geraten. [Der Tagesspiegel, 07.02.1997]
Trotzdem habe sich die Beschäftigungssituation hier und dort völlig anders entwickelt. [Süddeutsche Zeitung, 02.12.1998]
Es sei zu hoffen, dass damit die angespannte Beschäftigungssituation am Bau stabilisiert werde. [Süddeutsche Zeitung, 28.07.2000]
In fünf bis zehn Jahren wird sich die Beschäftigungssituation schon aus demografischen Gründen entspannen. [Die Zeit, 30.03.2000, Nr. 14]
Zitationshilfe
„Beschäftigungssituation“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Besch%C3%A4ftigungssituation>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beschäftigungssicherung
Beschäftigungsrückgang
Beschäftigungsquote
Beschäftigungsprogramm
Beschäftigungsproblem
Beschäftigungsstand
Beschäftigungsstelle
Beschäftigungsstruktur
Beschäftigungssystem
Beschäftigungstherapeut