Beschützerin, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungBe-schüt-ze-rin (computergeneriert)
WortzerlegungBeschützer-in

Typische Verbindungen
computergeneriert

Arme Freundin Geliebte Wissenschaft

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Beschützerin‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schon immer ist sie als die Beschützerin der Armen am besten bei den Massen angekommen.
Die Zeit, 17.11.1978, Nr. 47
Meine irdische Beschützerin aber ist gestorben, und ich überlebe alle.
Werfel, Franz: Die Vierzig Tage des Musa Dagh II, Stockholm: Bermann - Fischer 1947 [1933], S. 352
Das junge Mädchen lächelte verschämt und gab mir zu verstehen, daß ich die Worte ihrer gutmeinenden Beschützerin nicht allzu ernst nehmen sollte.
konkret, 1986
Auf dem gleichen Wege verlassen die jungen Fische später ihre Beschützerin.
Natzmer, Gert von: Tierstaaten und Tiergesellschaften, Berlin: Safari-Verl. 1967, S. 2
Die »eiserne Lady« spielt sich als Beschützerin Gorbatschows auf und setzt die Priorität der deutschen Einheit merklich zurück.
Küsters, Hans Jürgen: Entscheidung für die deutsche Einheit. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1998], S. 208
Zitationshilfe
„Beschützerin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beschützerin>, abgerufen am 20.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beschützer
beschützen
beschütten
Beschussstempel
Beschuß
beschwatzen
beschweigen
Beschwer
Beschwerde
Beschwerde führend