Beschaffenheit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Beschaffenheit · Nominativ Plural: Beschaffenheiten · wird meist im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungBe-schaf-fen-heit
Wortbildung mit ›Beschaffenheit‹ als Letztglied: ↗Luftbeschaffenheit
eWDG, 1967

Bedeutung

Art, Wesensart, Zustand
Beispiele:
die Beschaffenheit der menschlichen Natur
die Frau war von sehr zarter Beschaffenheit
die Beschaffenheit der Luft
von der Beschaffenheit der Wolken kann man auf das Wetter schließen
Gegenstände von gleicher Beschaffenheit
der Stoff war von guter, schlechter, mäßiger Beschaffenheit (= Qualität)
[ein Versuch] ein Loch durch die Erde zu bohren, um ihre innere Beschaffenheit zu erforschen [HebbelII 3,178]

Thesaurus

Synonymgruppe
Anordnung · ↗Aufbau · Beschaffenheit · ↗Form · ↗Geflecht · ↗Gefüge · ↗Gerippe · ↗Gerüst · ↗Konsistenz · ↗Organisation · ↗Qualität · ↗Struktur · ↗Zustand
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Synonymgruppe
Beschaffenheit · ↗Natur · ↗Physis
Synonymgruppe
Beschaffenheit · ↗Bewandtnis
Synonymgruppe
(gute) Beschaffenheit · ↗Güte · ↗Qualität · ↗Wertigkeit
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aufschluß Erdoberfläche Gestein Größe Güte Mondoberfläche Oberfläche Straßenbelag Untergrund Verwendungszweck Zusammensetzung anatomisch bedingen biologisch chemisch einwandfrei geographisch geologisch körperlich materiell mikrobiologisch mineralogisch natürlich physikalisch physisch qualitativ sonstig stofflich topographisch wärmetechnisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Beschaffenheit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Noch ist den Wissenschaftlern nichts über die Beschaffenheit von Tempel 1 bekannt.
Die Welt, 14.01.2005
Je länger der Tag dauert, umso mehr ändert sich die Beschaffenheit der massierten Beine.
Süddeutsche Zeitung, 08.10.2003
War nicht alle Wirklichkeit wunderbar einheitlich und alles von einerlei Beschaffenheit?
Harig, Ludwig: Ordnung ist das ganze Leben, München u. a.: Hanser 1987 [1986], S. 55
Wieso sollte sie nicht mit einem Wesen von gleicher Beschaffenheit zu leben beginnen?
Bachmann, Ingeborg: Das dreißigste Jahr, München: R. Piper & Co. Verlag 1961, S. 151
Dabei ändert sich zunächst die Beschaffenheit und das Aussehen der Milch.
Waegner, Martin u. Thomasius, Erich: Zeugung, Entwicklung und Geburt des Menschen. In: Das große Aufklärungswerk für Braut- und Eheleute, Dresden: Buchversand Gutenberg o.J. 1933 [1933], S. 427
Zitationshilfe
„Beschaffenheit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beschaffenheit>, abgerufen am 20.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
beschaffen
beschaffbar
Beschädigung
Beschädigte
beschädigt
Beschaffung
Beschaffungsamt
Beschaffungskosten
Beschaffungskriminalität
Beschaffungsmanagement