Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Beschaffungswesen, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Beschaffungswesens · wird nur im Singular verwendet
Worttrennung Be-schaf-fungs-we-sen
Wortzerlegung Beschaffung -wesen

Typische Verbindungen zu ›Beschaffungswesen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Beschaffungswesen‹.

Verwendungsbeispiele für ›Beschaffungswesen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie seien dem guten alten Beschaffungswesen überlegen, behaupten ihre Befürworter. [Die Zeit, 04.11.2012, Nr. 44]
Das öffentliche Beschaffungswesen soll weitgehend auf elektronische Medien umgestellt werden. [C't, 2000, Nr. 14]
So schreibt es das Schweizerische Bundesgesetz für das öffentliche Beschaffungswesen vor. [Die Zeit, 30.11.2009, Nr. 48]
Das öffentliche Beschaffungswesen umfaßt ein jährliches Volumen von etwa 200 Milliarden Mark. [Die Zeit, 01.06.1990, Nr. 23]
Besonders die Reorganisation innerbehördlicher Dienstleistungen, beispielsweise das öffentliche Beschaffungswesen, birgt ein erhebliches Potenzial. [Die Welt, 27.11.2002]
Zitationshilfe
„Beschaffungswesen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beschaffungswesen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beschaffungsprozess
Beschaffungspreis
Beschaffungsobjekt
Beschaffungsmarkt
Beschaffungsmanagement
Beschallung
Beschatter
Beschattung
Beschau
Beschauer