Beschatter, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Beschatters · Nominativ Plural: Beschatter
Aussprache 
Worttrennung Be-schat-ter
Wortzerlegung beschatten -er

Thesaurus

Synonymgruppe
Agent · Aushorcher · Beobachter · Beschatter · Detektiv · Ermittler · Geheimagent · Informant · Kundschafter · Polizei-Informant · Polizeispitzel · Spion · Spürhund · V-Person · Verbindungsperson · Zuträger  ●  Konfident  österr. · Kontaktmann  männl. · V-Mann  männl. · VP  Abkürzung · Verbindungsfrau  weibl. · Verbindungsmann  männl. · Lauscher  ugs. · Schlapphut  ugs. · Schnüffler  ugs. · Singvogel  ugs., Jargon · Spitzel  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Beschatter‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann rufen wir an, um zu kontrollieren, ob der Krankgemeldete zu Hause ist, und ein Beschatter postiert sich unauffällig in einem Auto vor dem Haus. [Die Zeit, 04.06.2001, Nr. 23]
In einem Brief an einen Bekannten mokierte sich Wulf über seine Beschatter. [Die Zeit, 03.03.1975, Nr. 09]
Unbeirrt sammelten wir indessen im Schatten unseres Beschatters unsere vorolympischen Eindrücke. [Die Zeit, 04.12.1964, Nr. 49]
Dort fielen ihm die Beschatter auf, und er floh in den U‑Bahnhof. [Süddeutsche Zeitung, 01.02.1999]
Um zu wissen, dass man für 18 Uhr einen Beschatter braucht, musste man meine Telefonate auf dem Zimmer abgehört haben. [Die Zeit, 03.08.2009, Nr. 31]
Zitationshilfe
„Beschatter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beschatter>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beschallung
Beschaffungswesen
Beschaffungsprozess
Beschaffungsobjekt
Beschaffungsmarkt
Beschattung
Beschau
Beschauer
Beschaulichkeit
Beschauung