Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Beschauzeichen, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Beschauzeichens · Nominativ Plural: Beschauzeichen
Worttrennung Be-schau-zei-chen
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

in Gegenstände besonders aus Silber, Gold, Zinn eingestanztes Zeichen als Bestätigung des Feingehalts und der Qualität; Punze

Verwendungsbeispiele für ›Beschauzeichen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

An vielen Orten wurde den silbernen Gegenständen zusätzlich zum Beschauzeichen noch ein Buchstabe als Zeichen des jeweils amtierenden Beschaumeisters eingestempelt. [Die Zeit, 01.10.1971, Nr. 40]
Zitationshilfe
„Beschauzeichen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beschauzeichen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beschauung
Beschaulichkeit
Beschauer
Beschau
Beschattung
Bescheid
Bescheidenheit
Bescheidung
Bescheidwisser
Bescheinigung