Bescherung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Bescherung · Nominativ Plural: Bescherungen
Aussprache
WorttrennungBe-sche-rung
Wortbildung mit ›Bescherung‹ als Letztglied: ↗Christbescherung · ↗Kinderbescherung · ↗Weihnachtsbescherung
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
Feier, Familienfeier am Weihnachtsabend, auf der die Geschenke beschert werden
Beispiele:
die Kinder freuen sich auf die Bescherung
welch Weihnachtsfest ... mit drei Bescherungen [Th. MannBuddenbrooks1,89]
2.
meist im Singular
salopp, spöttisch unangenehme Überraschung, unangenehmer Vorfall
Beispiele:
da haben wir die Bescherung!
das ist (ja) eine schöne, nette, reizende Bescherung!
da liegt nun die ganze Bescherung (= alles liegt am Boden)
sei die verwirrende Tatsache denn bei Namen genannt, das Unglück, das Malheur, die Bescherung [Th. Mann9,822]
Die Nachtheizer hatten in ihrer Schicht gepennt ... und am Morgen war die Bescherung da [E. ClaudiusMenschen359]

Thesaurus

Religion
Synonymgruppe
Beschenkung · Bescherung · ↗Weihnachtsbescherung  ●  ↗Einbescherung  veraltend, landschaftlich
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bescherung Christbaum Esse Heiligabend Tannenbaum Tierheim Via Weihnacht Weihnachten Weihnachtsbaum Weihnachtsfeier Weihnachtsmann blutig bös böse doppelt gräßlich nachweihnachtlich nett schön unschön verfrüht verspätet vorgezogen vorweihnachtlich vorzeitig weihnachtlich wüst übel üppig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bescherung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und als wir den Deckel hoben, da sahen wir die Bescherung.
Der Tagesspiegel, 29.11.2003
Aber ein paar bekannte Nasen trieben sich nach der Bescherung doch noch nachts herum.
Bild, 27.12.2002
Als es heute Morgen hell wurde, da sahen wir die Bescherung.
Brief von Ernst G. an Irene G. vom 11.03.1944, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Schnür Dich nicht so viel, sonst haben wir nachher die Bescherung.
Brief von Ernst G. an Irene G. vom 28.04.1941, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Als sie in das Zimmer trat, sah sie die Bescherung.
Johst, Hanns: Die Torheit einer Liebe, München: Langen Müller 1942 [1930], S. 59
Zitationshilfe
„Bescherung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bescherung>, abgerufen am 16.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beschertag
bescheren
Beschenkte
beschenken
bescheißen
bescherzen
bescheuert
beschichten
Beschichtung
beschicken