Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Beschleunigungsspur, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Beschleunigungsspur · Nominativ Plural: Beschleunigungsspuren
Worttrennung Be-schleu-ni-gungs-spur
Wortzerlegung Beschleunigung Spur

Thesaurus

Synonymgruppe
Beschleunigungsstreifen · Einfädelungsstreifen  ●  Beschleunigungsspur  fachspr., veraltet
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Beschleunigungsspur‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch der Verkehr ist so dicht, dass er zögert, dann anhält – fast am Ende der Beschleunigungsspur. [Bild, 08.08.2001]
Außerdem würde die bis zur Autobahn verlängerte Beschleunigungsspur auf Kosten der vorhandenen Bäume gehen. [Süddeutsche Zeitung, 18.02.2000]
Wir rollen auf eine Autobahnauffahrt zu, wir kurven hinauf, wir scheren auf die Beschleunigungsspur ein. [Die Welt, 17.10.2005]
Manche Autofahrer sind viel zu langsam, andere wechseln sofort von der Beschleunigungsspur auf die Überholspur. [Bild, 02.10.1997]
Nun, tatsächlich geht es hier wirklich nicht um die Oberherrschaft am Ende der Beschleunigungsspur. [Süddeutsche Zeitung, 22.11.2003]
Zitationshilfe
„Beschleunigungsspur“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beschleunigungsspur>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beschleunigungssensor
Beschleunigungsmesser
Beschleunigungskraft
Beschleunigungsanlage
Beschleunigung
Beschleunigungsstreifen
Beschleunigungsvermögen
Beschleunigungswert
Beschließer
Beschließerin