Beschließerin, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Beschließerin · Nominativ Plural: Beschließerinnen
Aussprache
WorttrennungBe-schlie-ße-rin
WortzerlegungBeschließer-in
Wortbildung mit ›Beschließerin‹ als Letztglied: ↗Küchenbeschließerin · ↗Wäschebeschließerin
eWDG, 1967

Bedeutung

veraltend Verwalterin, Wirtschafterin
Beispiele:
die alte Beschließerin des Schlosses
die Beschließerin heizte alle Räume ... durch [LanggässerVergänglichkeit113]
Hotelwesen Frau, die Wäsche und Anderes verwaltet

Verwendungsbeispiele für ›Beschließerin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In einem dieser Höfe trat uns eine alte Beschließerin entgegen und fragte, ob wir die Einrichtung vor der Versteigerung besichtigen wollten.
Witkowski, Georg: Von Menschen und Büchern, Erinnerungen 1863-1933. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1938], S. 5115
Mit Hilfe der Beschließerin, die einen zweiten Schlüssel zu meinem Zimmer hat, gelang es Natalie endlich, mich zu wecken.
Die Zeit, 27.03.1981, Nr. 14
Die Beschließerinnen kennt die Mieter sowie ihre Gewohnheiten und ihren sozialen Umgang.
Süddeutsche Zeitung, 22.11.1997
Theodor nimmt der Beschließerin mit einem geringschätzigen Blick Maries Mantel aus der Hand und hilft Marie hinein.
Hofmannsthal, Hugo von: Der Unbestechliche. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1923], S. 593
Und sogleich kommt Pélagie (tatsächlich Goncourts Beschließerin) mit dieser von Lucien Daudet zugetragenen Nachricht herein.
Süddeutsche Zeitung, 10.03.2001
Zitationshilfe
„Beschließerin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beschlie%C3%9Ferin>, abgerufen am 06.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beschließer
beschließen
Beschleunigungswert
Beschleunigungsvermögen
Beschleunigungsstreifen
Beschluss
Beschlusscharakter
Beschlussempfehlung
Beschlussentwurf
beschlussfähig