Beschneidung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungBe-schnei-dung (computergeneriert)
Wortzerlegungbeschneiden-ung
Wortbildung mit ›Beschneidung‹ als Erstglied: ↗Beschneidungsfest

Thesaurus

Synonymgruppe
Abbau · Beschneidung · ↗Dezimierung · ↗Herabsetzung · ↗Kürzung · ↗Minderung · ↗Reduktion · ↗Reduzierung · ↗Senkung · ↗Verkleinerung · ↗Verminderung · ↗Verringerung
Assoziationen
Medizin, Religion
Synonymgruppe
(weibliche) Genitalverstümmelung · Beschneidung weiblicher Genitalien · Frauenbeschneidung · Mädchenbeschneidung · Verstümmelung weiblicher Genitalien · genitale Verstümmelung  ●  Beschneidung  ugs., weibl.
Oberbegriffe
  • Eingriff · ↗Operation · medizinischer Eingriff  ●  ↗OP  Abkürzung
  • Körperverstümmelung · körperliche Verstümmelung
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aktionärsrecht Arbeitnehmerrecht Befugnis Bürgerrecht Freiheitsrecht Genitale Genitalverstümmelung Geschlechtsorgan Grundrecht Initiationsritus Junge Klitoris Kompetenz Legalisierung Machtbefugnis Meinungsfreiheit Pressefreiheit Privilegium Sabbat Straffreiheit UN-Sonderbotschafterin Verstümmelung Vorhaut Wildwuchs drastisch fachgerecht motiviert pharaonisch rituell weiblich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Beschneidung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für Beschneidungen ohne Arzt drohen bis zu zehn Jahre Haft.
Die Zeit, 15.07.2013, Nr. 28
Sie spricht sachlich über ihre Beschneidung, sie ist dazu erzogen werden, die Zähne zusammenzubeißen.
Süddeutsche Zeitung, 10.12.1997
Die wissen, daß die Beschneidung ein Bund mit dem Herrn ist, dem einzigen und ewigen Gott.
Hilsenrath, Edgar: Der Nazi & der Friseur, Köln: Literar. Verl. Braun 1977, S. 392
Das Gesetz der Freiheit blieb ihr trotz aller Beschneidung durch äußere Umstände erhalten.
Heuß, Alfred: Herrschaft und Freiheit im griechisch-römischen Altertum. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1965], S. 25464
Bei ihm hatte die Beschneidung der freien Äußerung der urwüchsigen Triebe einen anderen Charakter.
Weber, Max: Die Wirtschaftsethik der Weltreligionen. In: Weber, Marianne (Hg.), Gesammelte Aufsätze zur Religionssoziologie, Bd. I, Tübingen: Mohr 1920 [1916-1919], S. 903
Zitationshilfe
„Beschneidung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beschneidung>, abgerufen am 19.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
beschneiden
beschnarchen
beschnacken
Beschmutzung
Beschmutzer
Beschneidungsfest
beschneien
beschneit
Beschneiungsanlage
Beschnittene