Beschränkung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Beschränkung · Nominativ Plural: Beschränkungen
Aussprache  [bəˈʃʀɛŋkʊŋ]
Worttrennung Be-schrän-kung
eWDG

Bedeutungen

1.
das Beschränken
Grammatik: meist im Singular
Beispiele:
die Beschränkung der Ausgaben
die Beschränkung der persönlichen Freiheit, des freien Willens
die Beschränkung der Redezeit (auf zehn Minuten)
das Sichbeschränken
Beispiele:
die weise Beschränkung auf das unbedingt Notwendige
sprichwörtlichin der Beschränkung zeigt sich erst der Meister [ GoetheNatur u. Kunst3,1202]
2.
etwas Beschränkendes
Beispiele:
jmdm. Beschränkungen auferlegen
Man nahm gewisse Parteibefehle, gewisse Beschränkungen ... in Kauf [ SeghersDie Toten6,493]

Thesaurus

Synonymgruppe
Begrenzung · Beschränkung · ↗Deckelung (der Kosten) · ↗Einengung · ↗Einschränkung · ↗Restriktion · ↗Zwang
Unterbegriffe
  • POP-Konvention · Stockholmer Konvention
Assoziationen
Synonymgruppe
Begrenzung · Beschränkung · ↗Limitation · ↗Limitierung
Unterbegriffe
Assoziationen
  • Mengenbegrenzung · Mengenbeschränkung

Typische Verbindungen zu ›Beschränkung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Beschränkung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Beschränkung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In der Beschränkung auf ein kleines Repertoire erreichte sie eine sehr beeindruckende Wirkung.
Fath, Rolf: Personen - B. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 3899
Es kommt mir jetzt vor wie eine Beschränkung der Freiheit wissenschaftlicher Forschung.
Thoma, Hans: Im Winter des Lebens. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1919], S. 27985
Unter den Extrembedingungen dieser Übergangszeit treten die handelnden Personen, ihre Charaktere, Ambitionen und Beschränkungen nur um so deutlicher hervor.
Schlögel, Karl: Petersburg, München Wien: Carl Hanser Verlag 2002, S. 9
Ihr Plan war, sich in keiner Weise an rechtliche Beschränkungen zu halten.
o. A.: Sechsunddreißigster Tag. Donnerstag, 17. Januar 1947. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1947], S. 20582
Der Tag gehört den Leuten und jede Beschränkung ihres Vergnügens nehmen sie übel.
Baudissin, Wolf von u. Baudissin, Eva von: Spemanns goldenes Buch der Sitte. In: Zillig, Werner (Hg.), Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1901], S. 24531
Zitationshilfe
„Beschränkung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beschr%C3%A4nkung>, abgerufen am 20.06.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beschränktheit
beschränkt
beschränken
Beschotterung
beschottern
beschreibbar
beschreiben
Beschreibung
Beschreibungsebene
Beschreibungsmodell