Besitzerstolz, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungBe-sit-zer-stolz
WortzerlegungBesitzerStolz
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
voll, mit Besitzerstolz zeigte er uns seine Bücher

Typische Verbindungen
computergeneriert

gewiss voll

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Besitzerstolz‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da hat er irgendwie schon so seinen Besitzerstolz in dem Alter.
Die Zeit, 25.08.2005, Nr. 35
Er würde auch kein Auto leasen, und ein bißchen Besitzerstolz sei unverzichtbar.
Süddeutsche Zeitung, 14.08.1996
In seinem Besitzerstolz hat ihr Mann seinen Arm um ihre Stuhllehne gelegt.
Venske, Regula: Marthes Vision, Frankfurt am Main: Eichborn Verlag 2006, S. 189
Da er damit ihrem Besitzerstolz schmeichelte, hielt sie eine Entgegnung nicht mehr für nötig.
Welk, Ehm: Die Heiden von Kummerow, Rostock: Hirnstorff 1978 [1937], S. 281
Die riesigen Rindermengen, die überwiegend aus Besitzerstolz ohne wirkliche Nutzung gehalten werden, hungern während der Trockenzeit, werden aber noch weiter vermehrt.
Grzimek, Bernhard: Kein Platz für wilde Tiere, Köln: Lingen [1973] [1954], S. 354
Zitationshilfe
„Besitzerstolz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Besitzerstolz>, abgerufen am 13.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Besitzerrecht
Besitzerin
Besitzergreifung
Besitzerdynastie
Besitzer
Besitzerwechsel
Besitzgesellschaft
Besitzgier
besitzgierig
besitzlos