Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Besoldungsordnung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Be-sol-dungs-ord-nung
Wortzerlegung Besoldung Ordnung
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
die neue Besoldungsordnung sieht höhere Gehälter vor

Typische Verbindungen zu ›Besoldungsordnung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Besoldungsordnung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Besoldungsordnung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die verbündeten Regierungen seien fest entschlossen, für die nächste Zeit Änderungen an der Besoldungsordnung nicht vorzunehmen. [Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 04.03.1911]
Es handelt sich bei der neuen Besoldungsordnung um ein großangelegtes Werk, bei dem die verschiedenartigsten Interessen berücksichtigt werden müssen. [Vossische Zeitung (Abend-Ausgabe), 05.03.1920]
Ist es nicht höchste Zeit für eine politische Diskussion über die Besoldungsordnung? [Die Zeit, 10.06.1977, Nr. 24]
Wenn alle Unterstützungen erhielten, wäre das wiederum eine verschleierte Abänderung der Besoldungsordnung. [Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 01.03.1912]
Auch in einer neuen Besoldungsordnung, die in einigen Jahren erscheinen werde, werde mehr als bisher der Familienstand des Beamten berücksichtigt werden. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1937]]
Zitationshilfe
„Besoldungsordnung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Besoldungsordnung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Besoldungsgruppe
Besoldungsgesetz
Besoldungsanpassung
Besoldung
Besohlung
Besoldungsrecht
Besoldungsstufe
Besonderheit
Besonderung
Besonnenheit